Zwei neue Wunder am Weg!

Okt 15, 2021

Platz-Zuwachs ENERGIERAUSCH, Energie Steiermark

Der Wasser.Wander.Wunder-Weg ist um eine neue Erlebnisstation reicher. Der Wuzzi vom Buchbergtal bringt Besucher/innen die Möglichkeiten für die Erzeugung  erneuerbarer Energien näher. Lehrlinge der Energie Steiermark haben zusammen mit dem ZWHS-Team und regionalen Unternehmen den neuen Wasserplatz mit dem Titel „Energierausch“ gestaltet. Feierlich wurde sie im Oktober 2021 in Anwesenheit von Vorstandssprecher Christian Purrer und AQUA.NET-Geschäftsführer ​​​​​​​Johann Schupfer eröffnet.

Unter der Patronanz von AQUA.NET, einer 100-%igen Tochter der Energie Steiermark, wird vor Ort gezeigt, wie Wasser und Sonne Energie produzieren. Welche Möglichkeiten das Medium Wasser, neben der reinen Konsumation als Lebensmittel bietet, wird ebenso thematisiert. Das Wasserwesen Wuzzi erzählt via Infotafel über die Power des Wassers, die Geschichte der Wasserkraft und den Wasserschatz Hochschwab.

Energie Steiermark-Vorstandsvorsitzender Christian Purrer: „Die Energie Steiermark hat österreichweit eine Vorreiterrolle in Sachen Nachhaltigkeit. An der neuen Wasser-Erlebnisstation wollen wir allen Besuchern des Hochschwabs im Kleinformat die Möglichkeiten für die Erzeugung erneuerbarer Energien näherbringen.“

Aqua.Net-Geschäftsführer Johann Schupfer: „Die neue Wasser-Erlebnisstation ist ein gutes Beispiel dafür, welch wertvolle Projekte entstehen können, wenn Menschen kooperativ zusammenarbeiten.“

ZWHS-Geschäftsführer Klaus Zausinger: „Die Standortentwicklung rund um den Alpengasthof ‘der Bodenbauer’ ist der ZWHS GmbH ein großes Anliegen. Mit Unterstützung unserer Gesellschafter gelingt es uns das touristische Kleinod und den einzigartigen Wasser.Wander.Wunder-Weg zu erhalten.“

Foto: Klaus Zausinger, Christian Purrer, Johann Schupfer (vorne/v. l. n. r.) mit Lehrlingen der Energie Steiermark

 

MURMELPLATZ, Marktgemeinde Turnau – ein Wunder mehr

Trotz Corona-Krise wurde 2021 mit vereinten Kräften eine zweite neue Station errichtet. Und damit ein weiteres “Wunder” am Wasser.Wander-Wunder-Weg, das die Marktgemeinde Turnau ermöglicht hat.

Auch hier wurde auf eine große Eröffnungsfeier verzichtet – jedoch nicht auf frische Impulse und eine neue Skulptur. Im Fokus hat der neue “Murmelplatz” die Tiere des Hochschwabs, das Wasserschutzgebiet und seine schützenswerte, prächtige Fauna und Flora.

Ein geschnitztes Murmeltier in der Nähe der Station besteht schon länger; hinzugekommen ist heuer ein wahres Kunstwerk der Forstschule Bruck an der Mur: eine hölzerne, wunderschöne Gams, die am Platz in Lebensgröße zu bewundern ist. Kein Wunder, denn im Hochschwabmassiv hüpfen so viele Gämsen wie sonst nirgendwo in Europa herum.

Viele Infos, Sprüche und Anektoden bietet wie immer die liebevoll gestaltete Wissenstafel. Auch die reiche Wasser-Geschichte der Marktgemeinde Turnau als Platzhüter ist vor Ort zu erfahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Logo Marktgemeinde Turnau

WWW News, wunderbar!

Autor: Wuzzi und …

Zentral-Wasserversorgung Hochschwab Süd, Gesellschaft m.b.H.